Mietservice

 

 

                                                              4 Std.       1 Tag     Wochenende

 

Motor-Heckenschere         50 cm                 18,- €      24,- €       36,- €

 

Elektroheckenschere         60 cm                 12,- €      18,- €       24,- €

 

Motorsense mit Fadenkopf o. Grasmesser     18,- €      24,- €       36,- €

 

Rasenmäher mit Antrieb                              18,- €      24,- €       36,- €

 

Motorsäge 50 cm³  38 cm                            18,- €      24,- €       36,- €

 

Motorsäge 90 cm³  50 o. 70 cm                    30,- €      42,- €       60,- €

 

Hochentaster bis 4m ausziehbar                   18,- €       24,- €       36,- €

 

Holzspalter 230 V / 1,05 m / 6 t                    24,- €      36,- €        54,- €

 

Lieferservice bis nach Absprache möglich.

 

 

Es gilt die AGB für Vermietung.

 

 

 

Alle Preise inkl. der gesetzlichen MwSt. ( z.Z. 19% )

Verbrauchsmaterial und Schärfdienst werden gesondert berechnet.

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermietung von

Maschinen und Geräten

 

  1. Mit Abschluß des Mietvertrages werden die nachfolgenden Geschäftsbedingungen für die Vermietung von Maschinen und Geräten uneingeschränkter Vertragsbestandteil.

 

 

  1. Alle Mietgegenstände, einschließlich Zubehör, werden dem Mieter vom Vermieter in sauberem, einwandfreiem und betriebssicheren Zustand übergeben. Der Mieter muß sich bei Übernahme des Mietgegenstandes von dem einwandfreien Zustand überzeugen und die Vollständigkeit der Gegenstände und des Zubehörs prüfen.

Der Vermieter ist bei der Prüfung auf Wunsch behilflich.

Der Mieter übernimmt die fachgerechte Wartung.

Der Vermieter übergibt dem Mieter die zu den Mietgegenständen gehörenden Betriebsanleitungen und Schutzvorschriften.

Der Mieter verpflichtet sich, weiterhin vor Inbetriebnahme der Geräte und Maschinen sich darüber in Kenntnis zu setzen, ob er diese gefahrlos und ohne Verstoß gegen Rechtsvorschriften an dem von ihm beabsichtigten Einsatzort und zu dem von ihm gewünschten Zeitpunkt in Benutzung nehmen kann.

Eine Haftung des Vermieters ist ausgeschlossen.

 

 

  1. Der Mieter verpflichtet sich, die Mietgegenstände sorgfältig aufzubewahren.

Pfändung und Beschlagnahmung sind dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen.

Der Mieter verpflichtet sich die Gegenstände nicht an Dritte weiterzugeben oder sie von Dritten in Betrieb nehmen zu lassen, es sei denn er hat vorher von dem Vermieter eine schriftliche Erlaubnis eingeholt.

 

  1. Die Mietdauer errechnet sich ab Bereitstellung des Mietgegenstandes bis zu dessen Rücklieferung zum Vermieter.

 

  1. Transportkosten trägt der Mieter, er trägt auch das Transportrisiko.

 

  1. Der Mietpreis gilt grundsätzlich für die Angebotenen Zeiten.

Ausgegangen wird von einem einschichtigen Betrieb von bis zu 8 std.

Es gelten die Preise der jeweilig gültigen Preisliste.

Bei der Übergabe des Mietgegenstandes ist eine Kaution, die sich nach Wert des Mietgegenstandes errechnet, an den Vermieter zu Zahlen und die am Ende des Mietverhältnisses zurückerstattet wird.

Der Mieter hat kein Recht auf Mietminderung oder Schadenersatz, wenn Ausfallzeiten durch Schlechtwetter entstehen oder durch notwendige Reparaturen, die nicht auf normalen Verschleiß beruhen.

 

-2-

 

 

 

  1. Mit Ablauf der Mietzeit sind die Mietgeräte ebenfalls in sauberem und einwandfreiem Zustand, einschließlich des Zubehörs zurückzugeben.

Anfallende Reinigungskosten, Berschädigungen die nicht auf normalen Verschleiß beruhen und schärfen von Sägeketten oder Mähermesser werden nach Aufwand dem Mieter berechnet.

Der Vermieter haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch des Mietgegenstandes auftreten.

Der Mieter verpflichtet sich, auftretende Beschädigungen an den Geräten und Maschinen unverzüglich dem Vermieter zu melden..

Notwendige Reparaturen an den Maschinen und Geräten sind ausschließlich vom Vermieter auszuführen.

Die notwendigen Reparaturkosten hat der Mieter zu tragen, soweit er die Beschädigung an dem Mietgegenstand zu vertreten hat.

Der Vermieter ist jederzeit berechtigt, den Mietgegenstand zu besichtigen.

Der Mieter ist verpflichtet, den Standort des Mietgegenstandes dem Vermieter anzuzeigen und muß eine schriftliche Genehmigung einholen, wenn der Mietgegenstand weiter als 50 km vom Vermietungsort entfernt eingesetzt werden soll.

Bei vertragswiedrigem Gebrauch des Mietgegenstandes durch den Mieter, ist der Vermieter zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses berechtigt.

 

  1. Der Mietzins wird mit Übergabe des Mietgegenstandes für die vereinbarte Zeit fällig.

Gibt der Mieter den Mietgegenstand am vereinbarten Mietende nicht zurück, ist der Vermieter berechtigt den Mietgegenstand auf Kosten des und Gefahr des Mieters zurückzuholen.

Anfallende Kosten für Fahrten zum Mieter hat dieser zu tragen.

Im weiteren wird ursprünglich vereinbarte Mietzins bis zur endgültigen Rückgabe des Mietgegenstandes weiter berechnet und ist vom Mieter auch aus dem Gesichtspunkt des Schadenersatz zu tragen.

Mit Ablauf des vereinbarten Rückgabetermines ist der Mieter ohne weitere Aufforderung mit Fristsetzung automatisch in Verzug mit der Rückgabe.

 

  1. Erfüllungsort ist Dreieich/Offenthal

Gerichtsstand Langen /Hessen